Shop Mobile More Submit  Join Login


Ich möchte gern talentiert sein,
wild und frei sein, einfach nur gemein-sein,
von Sprüngen und Zielen befreit sein, eins-sein,
auf die Welt da draussen bereit sein.

Ich möchte gern poetisch wirken,
mit meinen Geist, dich zu Tränen rühren,
einfach nur willkürliche Zeilen schnüren,
und am Ende doch nur Deinen Herzschlag spüren.

Ich möchte gern Bilder zeichnen,
mit fernen Welten anderes Land gestalten,
mit Farbe jene Geister wecken,
und doch am Anfang wieder neues entdecken.

Ich möchte gern durch Spiegel gehen,
die andere Seite mit Deinen Augen sehen,
mich neu erfinden, alles hinter mir lassen,
und mit Dir eine neue Welt erschaffen.

Ich möchte gern Dein Leben haben,
unbesorgt in den neuen Tag starten,
mir um nichts mehr Sorgen machen,
und am Tagesende in die weichen Feder krachen.

Der Möchtegern sieht es nicht ein,
wird trotzdem immer alleine sein,
trotzdem allen Widerständen trotzen,
gebrandmarkt mit dem Stolz dann protzen.

Wir möchten doch nur glücklich sein,
vom scheitern weiterfliegen ohne Pein,
vom querdenken, handeln, gehen lassen und missachten,
bis möchten, haben wollen und verschmachten.

Du wolltest doch nur Held sein,
es war nie anders, warst niemals allein.
Der Möchtegern

Copyright Godrockster

[link] Godrockster
Add a Comment:
 
:iconpetemq:
petemq Featured By Owner Nov 12, 2011  Hobbyist Writer
:)
Ich weiß genau, wie das ist... man hat die tollste Inspiration und schreibt wie im Rausch. Das ist das tollste Gefühl überhaupt und die Inspiration wird nie größer sein als in diesen Momenten.

Ich benutze, um das Problem zu beschreiben, gerne meine Schwierigkeiten in Kunst: Ich habe die tollsten Ideen, aber nicht die "handwerklichen" Fähigkeiten, sie angemessen umzusetzen. Metrum gehört, meiner Meinung nach zum "Handwerk" des Dichters. Es ist mühsam, aber wenn man sich die Mühe macht, es einmal zu lernen und sich die Fähigkeit erhält, wird selbst das unkreativste Werk schöner aussehen als alle vorherigen.

Das ist schade, da die wirklich genialen Texte, die meistens von Autoren kommen, die noch nicht sehr lange schreiben, einfach überlesen werden. Und da ich die Kreativität und Inspiration deines Gedichtes fast schon mit Händen greifen kann, fände ich es schön, wenn du es (mit der Zeit) überarbeitest und das Potential der Idee komplett ausschöpfst. Das wäre echt der Hammer!
:+deywatch:
Reply
:iconmitstreiter:
MITSTREITER Featured By Owner Nov 9, 2011  Professional Interface Designer
Danke für Deine Kritik. Der Text war nicht geplant und auch mal wieder nen 10 Minuten Text. Ich schreibe nieder was mir durch den Kopf geht. Da ist nichts geplant, aber ich nehme Deine offene Kritik gerne an.

Ist auch der längste Comment den ich bissher bekommen habe, danke dafür!
Reply
:iconpetemq:
petemq Featured By Owner Nov 9, 2011  Hobbyist Writer
Das Gedicht gefällt mir, vor allem inhaltlich, aber ich denke da lässt sich noch mehr draus machen...

Relativ einfach, aber seeehr wirkungsvoll wäre eine Überarbeitung des Reimschemas (Du benutzt meistens ABAB oder AABB): ABAB klingt für meinen Geschmack am Schönsten, AABB nicht ganz so, geht aber einfacher. Hauptsache, du bleibst bei einem und hältst es das ganze Gedicht über durch... Schummeln und nicht oder anders reimen gilt nicht :P#

Zum anderen: Das (gerade am Anfang) sehr lästige Metrum. Meine ersten Gedichte waren ganz ohne, dann habe ich zunächst eine einheitliche Silbenzahl und schließlich auch Betonung berücksichtigt. Manchmal muss man ein bisschen puzzeln, bis es passt, aber wenn du unwichtige Worte weglässt, Füllworte einfügst oder die Satzstellung änderst geht es recht einfach. Und mit ein bisschen Übung kommt das dann zum Glück locker von der Hand und man kann sich allein auf den Inhalt konzentrieren.

Beide Verbesserungen dienen dazu, dem Leser das Lesen einfacher zu machen und ein Gefühl von Regelmäßigkeit zu geben. Niemand liest allzu gerne Gedichte, bei denen er dauernd stockt... die landen leider allzu oft direkt in der Tonne :( Du hast "Songs and Lyrics" als Kategorie angegeben... wenn es ein schon existierender Song ist kannst du alles, was ich geschrieben habe, ignorieren... bei einem schönen Lied ist der Text nur vom Inhalt her wichtig.

Abschließend nochmal: Tolles Gedicht!!
Reply
Add a Comment:
 
×

:iconmitstreiter: More from MITSTREITER


More from DeviantArt



Details

Submitted on
November 8, 2011
File Size
1.4 KB
Link
Thumb

Stats

Views
454
Favourites
1 (who?)
Comments
4
×